kunstdidaktik_forschung

Raphael Spielmann

Dezember 2019

Kinopremiere:
Unsere Studierendenfilme im Kommunalen Kino Freiburg

Nachdem einer unserer tollen Filme („what lasts“ – von Laura Kirschneck und Lisa Weitz) im Vorprogramm des Friedrichbau-Kinos anlässlich des Hauptfilms „Jackie“ (USA 2016, R: Pablo Larrain) lief, haben wir einen neuen Anlauf für ein abendfüllendes Kinoprogramm im „Kommunalen Kino Freiburg“ unternommen. Unser Programm ist so gut besucht, dass das Kino am ‚Alten Wiehrebahnhof‘ aus allen Nähten platzt. Zahlreiche Gäste kommen nicht mehr in den überfüllten Kinosaal.

„what lasts“ von Laura Kirschneck und Lisa Weitz. Filmische Re-Inszenierung zu Andy Warhols Siebdruck „Jacqueline Kennedy“

Bereits an der Kasse erwartet uns eine videografische Re-Inszenierung der Kerze von Gerhard Richter, die in einem alten Röhren-Monitor stundenlang von oben nach unten abbrennt. Aufgenommen hat sie Simon Seeger, der sich dafür einer großen Altarkerze aus der Kirche bediente. Sein Video ist ein Spiel mit der Zeit in doppelter Hinsicht, Die Kerze brennt über den langen Zeitraum von 23 Stunden ab, aber mitunter ändert sich auch die Richtung.

Gezeigt werden im Kinoprogramm Arbeiten, die sich auf unterschiedliche Weise mit bekannten Gemälden, aber auch Fotografien und Siebdrucken kreativ-spielerisch auseinandersetzen. So spricht die Figur aus dem Gemälde „Betty“ von Gerhard Richter uns Zuschauer an, wir bekommen einen Einblick in das Leben der „Liebenden“ von René Magritte oder auf humorvolle Art in die Schaffenskrise von Piet Mondrian. Ein detailliertes Programm liegt an der Abendkasse aus.

Filmstandbilder einiger Filme von der Kino-Premiere Dezember 2019. Von oben links: Re-Inszenierungen nach Guiseppe Arcimboldo, René Magritte, Robert Doisneau, Gerhard Richter, Roy Lichtenstein, Carl Spitzweg, Piet Mondrian, Gerhard Richter und Guiseppe Arcimboldo.

Inzwischen sind wieder so viele überaus interessante Kurzfilme aus unseren Videoseminaren entstanden, dass wir ein neues Abendprgramm gestalten könnten – nach der Pandemie werden wir also starten.